Gudenå – ein plätschernder (Über-)Fluss von Erlebnissen

Die Gudenå war schon immer eine Lebensader des Seenhochlandes und ist heute ein Paradies sowohl für Kanu- als auch für Kajakfahrer, Angler und alle anderen, die sich gern in der Natur aufhalten. Über 146 Kilometer schlängelt sich die Gudenå durch das Seenhochland sowie die klaren Seen der Gegend. Unterwegs bietet Ihnen der Fluss einen Überfluss an Erlebnissen und schönen Geschichten.

Wandern Sie am Flussufer entlang und genießen Sie das reiche Vogelleben, werfen Sie Ihre Angel aus und warten Sie auf den Zander oder gehen Sie im Kanu auf große Fahrt. Schlagen Sie Ihr Zelt auf einem der vielen Lager- und Campingplätze am Fluss auf und bedienen Sie sich an den Speisen in den gemütlichen alten Gasthäusern.

Auf das Wasser

Fragen Sie die Einheimischen, was an einem Sommertag im Seenhochland ein absolutes Muss ist, und sie werden Ihnen antworten: eine Segelbootfahrt zum Himmelbjerget. Steigen Sie in Ry oder in Silkeborg in eines der nostalgischen Ausflugsboote der Hjejle-Gesellschaft und genießen Sie die schöne Fahrt auf der Gudenå bis zum Hotel Julsø, von wo aus Sie den Himmelbjerget besteigen können. Oder nehmen Sie teil an einer einstündigen gemütlichen Nonstop-Tour, bei der Sie reichlich Zeit haben, den Haubentaucher oder sogar einen der seltenen Eisvögel zu betrachten.

Auf dem See Skanderborg Sø verkehrt ebenfalls ein eigenes Ausflugsboot, das gute Schiff Dagmar, dessen Kapitän den ganzen Sommer über zu Rundfahrten auf dem See einlädt. Unterwegs können Sie die Aussicht genießen – mit einer Tasse Kaffe oder einem Eis.

Kanu – nanu!

Mit einem klassischen Gefährt wie dem Kanu können Sie auf große Fahrt gehen oder auf einem der vielen Lager- und Campingplätze an der Gudenå übernachten. Mit Sonne im Haar und einem Lächeln im Gesicht paddeln Sie wie die Indianer und werden eins mit der Natur.

Oder wie wäre es mit einem Tagesausflug zusammen mit Freunden oder Verwandten? Packen Sie einen Picknickkorb und nehmen Sie sich die Zeit, den Anblick des lustigen Haubentauchers oder des stolzen Fischreihers zu genießen.

Kajak-Spaß

An vielen Stellen im Seenhochland können Sie Ihr Kajak ins Wasser setzen. Starten Sie beispielsweise vom neuen Freilichtplatz an der Emborg-Brücke und folgen Sie der Strömung nach Norden durch den Gudensø in Richtung Ry. Oder setzen Sie das Kajak am gemütlichen Strand von Knudhule ins Wasser, am östlichen Ende des Knudsø, und genießen Sie eine Fahrt auf dem See.

Bitte beachten: Kein Kajakverleih!

CO2-neutral – natürlich

Testen Sie bei einer Fahrt auch eines der ganz neuen, von der Sonne angetriebenen Motorboote. Die Solarzellen auf dem Dach der Boote liefern die Energie für eine völlig geräuschlose und umweltfreundliche Fahrt. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt vier Knoten, damit ist eine Solarfahrt besonders für jene Fahrgäste geeignet, die auf Nachhaltigkeit und Lebensqualität setzen.

Fantastisches Angelgewässer
Das Seenhochland ist für seine guten Angelgewässer bekannt. Hier können Sie nicht weniger als 19 verschiedene Fischarten an Land ziehen – z. B. Zander, Barsch und Forelle.

Teilen Sie diese Seite

Schon gewusst …?

... Der Schwarzhalstaucher brütet im Vogelreservat auf der Emborg Odde, einer schmalen Landzunge, in einer Lachmöwenkolonie. Die aggressiven Möwen halten Raubvögel fern.

 

Skønne badestrande i Søhøjlandet

Auf zum Baden

Folgen Sie der Blauen Flagge und springen Sie in den Knudsø, den Mossø oder in den Skanderborg Sø. Hier gibt es keine bedrohlichen Wellen, sondern herrliches Strandleben für Groß und Klein.

 – Wunderbare Strände

– Erhalten Sie weitere Informationen zur Blauen Flagge hier