Reisen im Seenhochland

Welche Verkehrsform passt am besten zu Ihnen und Ihren Zielen?

Teilen Sie diese Seite

Züge

Es gibt viele Bahnhöfe im Seenhochland. Die Strecke zwischen Herning und Aarhus wird von der Firma Arriva befahren, mit vielen Aufenthalten unterwegs, z. B. in Ry und Skanderborg.

Von Skanderborg aus bestehen gute Verbindungen mit der dänischen Bahn DSB z. B. nach Aalborg, Odense und Kopenhagen.

Busse

Sie haben viele Möglichkeiten, Ihre Fahrt durch die Gegend zu planen.

Die Busgesellschaften Jørns Busser undy Bussen veranstalten schöne Pauschalfahrten durch das Seenhochland.

Mit dem Rad

Nehmen Sie das Fahrrad und begeben Sie sich auf Entdeckung – allein oder mit Freunden. Radwege gibt es genug, und bei Ry Cykler können Sie ein Fahrrad mieten. Wenn Sie während der Fahrt etwas Rückenwind benötigen, greifen Sie doch zum Elektro-Fahrrad.

Segeln

Segeln kann man überall, entweder auf dem Skanderborg Sø oder auf den Seen zwischen Ry und dem Himmelbjerg (und weiter nach Silkeborg).

Die "Dagmar" segelt auf dem Skanderborg Sø, und zwischen Ry und dem Himmelbjerg segelt die Hjejle-Gesellschaft. Während der Hauptsaison bieten beide Schifffahrtsgesellschaften täglich viele Fahrten an.

Wenn Sie wollen, können Sie auch geräuschlos und umweltfreundlich mit einem Sonnenboot fahren. Das Boot Solstrålen ("Der Sonnenstrahl") liegt im Hafen von Ry und bietet eine alternative, schöne und einmalige Fahrt in der herrlichen Natur.

Kanu

Die Gudenå windet sich durch das schöne Seenhochland, und selbstverständlich dürfen Sie dort das Kanu als Verkehrsmittel benutzen. Bei Ry Kanofart können Kanus gemietet werden.

MC im Seenhochland

Stellen Sie sich vor: geschlängelte Wege, grüne Hügel, tiefe Täler, weite Wälder, blauer Himmel, dahintreibende Wolken, glasklare Seen …

Sofort aufs Motorrad steigen – das Seenhochland hat die tollsten Strecken.